RIKE ON TOUR

Hey :) Mein Name ist Rike und ich bin 20 Jahre alt :) Durch diese Seite möchte ich all meine Lieben auf dem neusten Stand halten & auch für mich selber eine Erinnerung an mein erstes wirklich großes Abenteuer schaffen. Enjoy ;)

Zwischen Weihnachtsbaum und Sonnenbrand


Hallo, meine Lieben!

Nun kann ich also auch ein check hinter “Weihnachten” auf meiner To do- Liste in Australien machen. Es ist geschafft! Das erste Weihnachten ohne meine Familie und ich habe es überlebt :) Glücklicherweise gibt es für solche Fälle ja auch lebensnotwendige Dinge, wie Skype oder Telefon. So konnte ich zum Beispiel meinen Bruder beim Treffen auf den Weihnachtsmann sehen, sein Gedicht hören, das er dem Weihnachtsmann aufsagte, meinen Freund zu Weihnachten sehen, seiner Familie ein frohes Fest wünschen oder mit meiner Mama quatschen, als wäre ich nur etwas von ihr entfernt. Die Kommunikationsmöglichkeiten heute sind auch wirklich traumhaft. Es ist doch unvorstellbar, dass ich ganz normal mit meiner Familie über meinen Laptop sprechen kann und sie auch sehe, obwohl ich mich momentan auf der anderen Seite der Welt befinde !

Wie dem auch sei, das war genug Lob auf die technischen Fortschritte, kommen wir nun zu meinen Erlebnissen :)

Ja, am Freitag, den 23.12 bin ich nachmittags von Roo zur Fährstation gefahren worden, traf dann dort die anderen und dann nahmen wir die Fähre nach Stradbroke Island. Unser Handyempfang setzte bereits beim Einsteigen in die Fähre aus un so hatte ich große Angst, das auch mein Internetstick auf Straddie keinen Empfang hat und ich nicht mit meinen Liebsten zu Weihnachten reden kann, doch dem war glücklicherweise nicht so. Wir waren übrigens doch zu viert im Strandhaus, denn es stellte sich heraus, dass Aileen noch eine Freundin eingeladen hatte und Sandro, der Rotschopf vom Anfang. Waren eine ganz lustige Truppe, obwohl Sandros Anwesenheit meinen Freund wohl etwas verärgerte. Naja, irgendwie ja auch verständlich, aber unnötig :)

Das Haus war der Knaller. Ich dachte, mich trifft der Schlag, als wir es betraten. Der Ausblick war wunderschön und wir sahen von der Terrasse aus das Meer. Wirklich “gorgeous”! Nachdem wir dann alles in dem Haus erkundet hatten, gingen wir zum Strand, denn der war nur 5 Gehminuten entfernt. Haben dann erstmal ein paar Poser-bilder mit Weihnachtsmützen und Bikini gemacht, denn das hatten wir uns ja fest vorgenommen. Trotzdem es leicht bewölkt war, war es wunderschö. Abends haben wir dann noch etwas auf der Terrasse gesessen und sind relativ früh ins Bett gegangen. Katie empfahl uns, in den Pub um die Ecke zu gehen, aber das haben wir die ganzen Tage nicht hinbekommen aufgrund Faulheit :D Gestern war dann den ersten und letzten Tag purer Sonnenschein und den haben wir gleich so genutzt, dass mir heute alles weh tut, meine Po auch vom weiten im Dunkeln rot leuchtet und ich von allen nur mitleidige Blicke bekomme :D Ja, ich bin verbrannt und das tut weh, aber hey, wenigstens werd ich jetzt endlich mal braun! Ich will definitiv nicht nach Hause kommen und von allen gefragt werden, warum ich noch so blass bin, wenn ich ein halbes Jahr in Australien war! Ich will richtig braun sein :D

Mein Highlight zu Weihnachten neben dem wunderschönen Standhaus, dem Kontakt mit meiner Familie und meiner sonnengeküssten Haut, war der Erhalt meiner Paeckchen, die ich von meinem Papa und von den Großeltern meines Freundes bekommen habe! Papas war gefüllt mit Zigaretten, Schokolade und Haarpflegeprodukten, die ich hier wirklich dringend brauche, mir aber nicht leisten kann und mit Haarfarbe, die ich noch viel dringender brauche, da ich momentan schlimmer aussehe, als jemals zuvor. Vielen Dank daher an Paps und Mayana :) Und das von Patricks Großeltern beinhaltete auch Zigaretten, Schoki und eine total süße Weihnachtsmannkerze, die wir abends dann gleich benutzten. Vielen Dank auch dafür :)

Ansonsten gibt es nicht wirklich viel neues. Mir geht es immer noch gut und ich genieße die Zeit hier:) Aber in Gedanken bin ich bei meinen Liebsten zu Hause :)

So, das wars für heute !

img_1576.jpg

xoxo



Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.


Blog Hosting © 2006-2018 by Interblog.de | Powered by Wordpress | Impressum dieses Blogs | Datenschutz