RIKE ON TOUR

Hey :) Mein Name ist Rike und ich bin 20 Jahre alt :) Durch diese Seite möchte ich all meine Lieben auf dem neusten Stand halten & auch für mich selber eine Erinnerung an mein erstes wirklich großes Abenteuer schaffen. Enjoy ;)

New Year celebration in Sydney


Happy New Year !! :)

Hoffe, ihr seid  alle gut reingerutscht und habt das neue Jahr gebührend gefeiert :) Habe an euch alle gedacht !

Mein Silvester war auch wirklich sehr schön, erlebnisreich, aufregend und lustig:) Sind um 17 Uhr nach Sydney geflogen und haben uns dann dort - nachdem wir unsere Haare bereits schon zu Hause gestylt hatten- auf der Flughafentoilette geschminkt und umgezogen. Unsere Sachen, die wir nicht brauchten, gaben wir dann relativ kostengünstig am  Flughafen ab und machten uns auf den Weg zum Circular Quay mit der Bahn. Erwähnen sollte man an dieser Stelle, dass wir bereits zu diesem Zeitpunkt um die 60$ allein für die Bus- und Bahntickets los waren, aber das war ja erst der Anfang. Angekommen in der City Sydneys wollten wir uns nicht, wie alle anderen, an lange Schlangen anstellen um möglichst beste Sicht auf das Feuerwerk, was bereits in 2 1/2 h stattfinden sollt, zu erhaschen. Nein, wir setzten unser Priorität erstmal auf ein alkoholisches Getränk, denn was ist Silvester schon ohne etwas zum Anstoßen? Also fanden wir schließlich eine Bar, vielleicht auch eher Kneipe, die uns geeignet erschien, einen Drink dort zu nehmen. Denn alle Bottle Shops (einzige Möglichkeit sonst Alkohol zu kaufen) waren leider geschlossen. 2,3 Drinks später marschierten wir dann etwas lustiger als zuvor, zu einem Punkt, von dem aus auch wir etwas von dem Feuerwerk erkennen konnten. Tausende Menschen überall begrüßten schreiend vor Euphorie das neue Jahr und die Atmosphäre war einfach klasse. In diesem Augenblick merkte ich spätestens, dass es sich gelohnt hatte, nach Sydney zu fliegen, auch wenn es nur für eine Nacht war. So gingen wir dann in einen Club, in dem der Eintritt nur (!) 65$ kostete. Nur, ist an dieser Stelle richtig eingesetzt, denn der Durchschnitteintrittspreis lag bei 200 $. In Deutschland würde ich niemals soviel Geld für den Eintritt in einen Club bezahlen, aber was tut man nicht alles. So falsch lagen wir denn schließlich mit unserer Sparmaßnahme auch nicht, denn die Musik war echt gut und der Club ansonsten auch. Trafen dann dort noch eine bayrische Backpackerin namens Maria mit der wir den weiteren Abend auch verbrachten und Annika (Aileens Freundin) kam auch noch dazu. Also feierten wir die Nacht durch zu viert und hatten echt eine tolle Zeit zusammen. Nachdem wir bereits so viel ausgegeben hatten, stellte sich nur noch eine Frage: Wie sollen wir denn nur unsere Drinks jetzt bezahlen? 20 $war so der Durchschnitt für einen Longdrink und irgenwas muss man ja trinken. Also beschlossen wir Bier zu trinken (!), und meine Freunde zu Hause wissen, wie sehr ich Bier mag : Gar nicht ! Aber das war an diesem Abend egal, denn hauptsache irgendwas und so schlecht war es auch gar nicht, muss ich zugeben :D Um 4 oder 5 Uhr sind wir dann schließlich nicht mehr in Feierlaune, sondern nur noch hungrig gewesen und stürzten uns auf McDonalds, wo wir dann alle genüsslich frühstückten. Ich liebe Mc’s Frühstück und da ich weder etwas zum Mittag noch zum Abendbrot -außer ein kleines Baguette am Flughafen- am Vortag zu mir genommen hatte, tat das auch besonders gut. Nachdem uns die beiden Mädels dann verabschiedet hatten, setzten Aileen und ich uns noch völlig geschafft von der ganzen Feierei ans Wasser auf eine Bank, wo wir das Opera House und die Harbour Bridge sehen konnten. Das war eine traumhafte Aussicht. Die Sonne ging gerade auf und es war einfach nur wunderschön. Um 7 Uhr waren wir dann endlich am Flughafen und schliefen - wie die Assis- auf dem Boden am Fenster, Hände fest geklammert um unser Hab und Gut. Dann kurz bvevor auch ihr in Deutschland Silvester feiern durftet, rief ich meinen Freund an und feierte quasi mit ihm ins neue Jahr übers Telefon rein :) Nur leider hat das mit dem Telefonieren danach nicht mehr so geklappt, denn als ich meine Eltern anrufen wollte, ging gar nichts mehr..

Eine Stunde verspätet ging dann unser Flug auf dem wir uns beide beim Schlafen nur gegenseitig vollsabberten und ansonsten nichts mehr mitbekamen :D Noch 2 h mit Bus und Bahn und dann waren wir endlich um 15 Uhr zu Hause. Halbtot natürlich, aber das is nach über 32 h ohne Schlaf ja zu erwarten. Zusammenfassend kann ich sagen, dass sich die Investition Sydney wirklich gelohnt hat und wir eine traumhafte Nacht hatten. Auchwenn ich meine Liebsten zu Hause wie immer sehr vermisst habe.. ihr wart ja alle bei mir und habt mit mir die Fetzen auf der Tanzfläche fliegen lassen :) Wir schliefen dann von 15- 1 Uhr nachts, aßen dann schnell ne Kleinigkeit und dann schliefen wir nochmal von 2- 11 Uhr :D Hab mich gefühlt, wie mein Iphone beim Akku aufladen : 1% verbleibend, 10…, 50.., ich glaube ich bin bis 80 % gekommen, den Rest mach ich heute Nacht :D

Ich denke an euch :)

Ganz viele Kussis und Umarmungen <3 Spezielle Küsse und Grüße an meine Familie und an meinen Schatz :)

Die Rike

http://www.youtube.com/watch?v=HQx31ATYj5Y&feature=youtu.be



Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.


Blog Hosting © 2006-2018 by Interblog.de | Powered by Wordpress | Impressum dieses Blogs | Datenschutz